bootstrap navbar

COUNTDOWN ZUM RACING AEOLUS 2018

RACING AEOLUS

Eines der vier größten Nachhaltigkeitsrennen der Welt

Seit 2008 findet das Racing Aeolus jedes Jahr im August im niederländischen Den Helder statt. Die Frage, ob es möglich ist, mit einem Landfahrzeug, das durch Wind angetrieben wird gegen den Wind zu fahren, war schnell beantwortet. - Ja es funktioniert!
Der Wettbewerb besteht nun also darin, die Energie des Windes möglichst effizient zu nutzen.
Und das geht mittlerweile sogar so gut, dass das Team von DTU aus Dänemark im Jahr 2016 als erstes schneller fahren konnte als der Wind entgegenwehte! (101% der Windgeschwindigkeit)

Um die Leistung der verschiedenen Teams bewerten und vergleichen zu können, ist es jedoch notwendig, wie in jedem sportlichen Wettbewerb, Regeln aufzustellen.

Die Wichtigsten Regeln sind zusammengefasst:
  • Das Fahrzeug darf die Maße 4m x 2m x 3,5m (LxBxH) nicht überschreiten.
  • Die Rotorfläche darf maximal 4m² betragen.
  • Das Fahrzeug sollte für eine Windgeschwindigkeit von 12-18m/s (6-8 Bft) ausgelegt sein.
  • Bei Windgeschwindigkeiten unter 3m/s finden keine offiziellen Messungen statt.
  • Die Energie darf mechanisch oder elektrisch auf die angetriebenen Räder übertragen werden, wobei eine Zwischenspeicherung der Energie nicht erlaubt ist.
  • Das Verhältnis der durchschnittlichen Fahrzeuggeschwindigkeit zur durchschnittlichen Windgeschwindigkeit, gemessen über eine festgelegte Strecke, ergibt die Effizienz der Energienutzung in Prozent und wird Wach-Zahl genannt (engl. Wach-Number).
Das vollständige Regelwerk können Sie hier herunterladen. (windenergyevents.com)

Timeline

Die Platzierungen von Baltic Thunder beim Racing Aeolus

2008: Erstes Racing Aeolus

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BT1
Resultat: DNF
Wach-Zahl: N/A

Racing Aeolus 2009

Ort: Flughafen in Stauning (DK)
Fahrzeug: BT2
Resultat: DNF
Wach-Zahl: N/A

Racing Aeolus 2010

Ort: Flughafen in Stauning (DK)
Fahrzeug: BT3
Resultat: 2. Platz
Wach-Zahl: ~30%*

Racing Aeolus 2011

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BT4
Resultat: 3. Platz
Wach-Zahl: ~44%*

Racing Aeolus 2012

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BT5 (danach umbenannt zu BTS)
Resultat: 3. Platz
Wach-Zahl: ~40%*

Racing Aeolus 2013

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BTS
Resultat: 5. Platz
Wach-Zahl: ~38%*

Racing Aeolus 2014

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BTS 
Resultat: 3. Platz
Wach-Zahl: ~70%*

Racing Aeolus 2015

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BTS
Resultat: 4. Platz
Wach-Zahl: ~43%*

Racing Aeolus 2016

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BTT & BTS
Resultat BTS: 3. Platz
Resutat BTT: 8. Platz
Wach-Zahl: ~55%* (BTS)

Racing Aeolus 2017

Ort: Den Helder (NL)
Fahrzeug: BTT & BTS
Resultat BTS: 7. Platz
Resultat BTT: 4. Platz
Wach-Zahl: ~82% (BTT)

Racing Aeolus 2018

Ort: Den Helder (NL)
Datum: 23. - 25.08.2018

*Anmerkung zu den Wach-Zahlen: 
Die Wach-Zahl beschreibt das Verhältnis der Fahrzeuggeschwindigkeit zur Windgeschwindigkeit und wird über die Rennstrecke von 500m als Mittelwert erfasst. 

Die Wach-Zahlen sind zwischenden Jahren nur schwer vergleichbar, da durch unterschiedliche Windverhältnisse andere Wirkungsgrade erreicht werden. In der Regel sind bei höheren Windgeschwindigkeiten auch höhere Wach-Zahlen möglich, da der Anteil der Reibungswiderstände einen weniger starken Einfluss hat.

Des Weiteren wurde im Laufe der Rennjahre die Windmessung seitens der Rennorganisation verbessert. So wurde bei den ersten Wettbewerben nur eine einzige Windmessanlage eingesetzt, später jedoch drei verschiedene Messeinheiten über die 500m Strecke verteilt.

Mobirise
Addresse

Baltic Thunder
Fachhochschule Kiel
Grenzstraße 3
24149 Kiel

Kontakt

info(ät)baltic-thunder.de 
Telefon: +49 (0) 431 210 2698

© Baltic Thunder 2017